Composings

Halloween 2017

Kürbis

Wann ist Halloween?

 

Die Gruselnacht Halloween ist jedes Jahr am gleichen Tag, nämlich am 31. Oktober.

Halloween ist ein Volksbrauch am Abend und in der Nacht vor Allerheiligen und kommt ursprünglich aus dem katholischen Irland.

Die Kelten glaubten, dass an diesem Abend die Toten auf die Erde zurückkommen, um ihre Verwandten zu besuchen. Mit Lichtern wiesen sie den Geistern der Verstorbenen den Weg.

Die Iren wandelten den Brauch dann später ab. Sie hatten Angst vor den Toten und verkleideten sich mit grausigen Masken, um die Geister abzuschrecken….

Zombies und Untote

In der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November gehören Zombies und Gruselwesen zu den gern gesehenen Gästen in fast jedem Haus.
Halloween, traditionell das Fest der Toten, weckt mit seinen unheimlichen Bräuchen und Kürbislaternen die Lust am Gruseln. Der berühmte beleuchtete Kürbis war anfänglich eine beleuchtete Rübe, doch da in den USA mehr Kürbisse als Rüben zur Verfügung standen, höhlte man stattdessen einen Kürbis aus.

Nicht nur im keltischen, sondern auch im katholischen Glauben gehört die letzte Oktobernacht seit Jahrhunderten dem Gedenken an die Toten und ihre Seelen.

Halloween

 

Was hatte es mit den Horror-Clown an Halloween 2016 auf sich?

2016 wurde Halloween von einer Reihe unschöner Vorfälle überschattet: Im Landkreis Augsburg meldeten Passanten der Polizei drei verkleidete Jugendliche, die mit Eisenketten im Bereich des Stadtparks unterwegs waren. Damit sollen sie andere erschreckt haben…. In mehreren anderen Städten erschreckten als Horror-Clowns maskierte Täter ihre Mitmenschen, teilweise griffen sie Opfer sogar brutal und mit Waffengewalt an. Nachdem dieser Trend zunächst in den USA zu beobachten war, gab es dann auch in Deutschland mehrere Attacken dieser Art. Einige Täter wurden später verurteilt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.